Oldtimer-Standseilbahn

 
 
 

 

Erbaut von den Bergbahn-Pionieren Josef Durrer-Gasser und Franz-Josef Bucher-Durrer aus Kerns wurde die Standseilbahn im Jahr 1893 eröffnet. Mit einer maximalen Steigung von 63%, Kapazität für 40 Personen und einer Fahrzeit von gut 45 Minuten erreichte man bis 1974 das Stanserhorn in drei Sektionen mit der Standseilbahn. Die elektrisch betriebene Bahn wurde 1893 -1903 mit der Strassenbahn Stansstad-Stans und der Dampfschiffstation Stansstad verbunden. Eine Neuheit war auch das Bremssystem der Bahn, die so genannten Zangenbremsen. Die Stanserhorn-Bahn war damals die einzige Standseilbahnanlage der Welt, die in drei Sektionen auf den Berg führte. Bahnwagen 1 und 2 der untersten Sektion wurden im Jahr 2009 und 2010 restauriert und verkehren immer noch zwischen Stans und der Mittelstation. Die zweite und dritte Sektion wurde 1975 durch die Luftseilbahn ersetzt.

 

Oldtimer-Bahn